Würth

News aus der Elektroindustrie

16
Jul

Die Würth-Gruppe verzeichnet im 1. Halbjahr 2020 einen Umsatz von 6,9 Mrd. EUR....

Die Würth-Gruppe verzeichnet im 1. Halbjahr 2020 einen Umsatz von 6,9 Mrd. EUR. Dies entspricht einem Rückgang von 3,1 % im Vergleich zum Vorjahr; in Deutschland gab es ein Minus von 0,5 %, im Ausland waren es -4,9 %. Bei Würth war man mit der Entwicklung zufrieden, trotz  der noch weltweit bestehenden Corona-Pandemie.

Das Betriebsergebnis der Würth-Gruppe liegt im 1. Halbjahr 2020 mit 280 Mio. EUR deutlich unter dem Vorjahresniveau (2019: 340 Mio. EUR).

Der Anteil am E-Business stieg weiter und erreichte nun rund 20%.

Insbesondere war man mit der Geschäftseinheit Elektrogroßhandel zufrieden. Hier konnte man insgesamt ein starkes Plus von 13,7% registrieren.

weiterlesen

Würth hat Anfang Juni 2019 die Elektrogroßhandlung Electro-Stocks mit Hauptsitz in Barcelona

Würth hat Anfang Juni 2019 die Elektrogroßhandlung Electro-Stocks mit Hauptsitz in Barcelona und weiteren 56 Filialen übernommen. Zu der Firmengruppe gehören noch die Firmen Kilovatio und der neu gegründete Unternehmenszweig Fluid-Stocks. Insgesamt sind das nun ca.65 Niederlassungen mit einem Umsatz von ca.300 Mio. EUR.

Electro-Stocks wurde 1981 gegründet und in 2016 nach einigen finanziellen Turbulenzen von der britischen Investmentgesellschaft Apax Partners übernommen.

Mitte 2018 hat Electro-Stocks einen neuen Geschäftszweig aufgenommen; unter der Marke „Fluid- Stocks“ wird man sich ausschließlich auf Klima, Sanitär und professionelle Kühlung konzentrieren.

Mit dieser neuen Akquisition ist Würth nach Rexel und Sonepar nun die Nummer 3 der Elektrogroßhandelsgruppen in Spanien.

weiterlesen

Der Würth-Konzern konnte in 2018 seinen insgesamt Umsatz um 7,1% auf

Der Würth-Konzern konnte in 2018 seinen insgesamt Umsatz um 7,1% auf 13,6 Mrd. EUR (vorher 12,7 Mrd. EUR) steigern. Das Betriebsergebnis stieg von 780 Mio. EUR auf 870 Mio. EUR, d.h. ein Plus von 11,5%.

Der Elektrogroßhandel (der zu den Allied Companies zählt) erreichte 1,67 Mrd EUR, hier ein Plus von beachtlichen 12,9%. Beschäftigt werden in diesem Segment 4.478 Mitarbeiter.

 

weiterlesen

15
Jan

Würth konnte im abgelaufenen Jahr wiederum seinen Gesamtumsatz steigern. Der vorläufige Konzernumsatz............

Würth konnte im abgelaufenen Jahr wiederum seinen Gesamtumsatz steigern. Der vorläufige Konzernumsatz............

belief sich auf 13,6 Mrd. EUR und somit ein Plus von 7,1%. Beschäftigt werden insgesamt 77.080 Personen.

Der Geschäftsbereich Elektrogroßhandel hat wohl ein überdurchschnittliches Wachstum erreicht; genaueres wird man auf der Bilanzpressekonferenz am 8. Mai erfahren. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

weiterlesen

Dass Simon Sanfilippo, der Geschäftsführer der italienischen Einkaufsvereinigung Elex Italia Anfang 2019 zu Würth gehen wird,.......

Dass Simon Sanfilippo, der Geschäftsführer der italienischen Einkaufsvereinigung Elex Italia Anfang 2019 zu Würth gehen wird,.......

hatten wir am 12.September berichtet, und auch dass Ryszard D’Antoni von der polnischen Einkaufsvereinigung SHE, seit über einem Jahr ebenfalls bei Würth angedockt hatte.

Nun scheint auch die weitere Strategie von Würth festzustehen: D’Antoni der nächsten September 65 Jahre alt wird, wird dann in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Sein Nachfolger wird Simon Sanfilippo, der sich hauptsächlich auf europäischer Ebene um die Zusammenarbeit mit den Herstellern kümmern wird.

Durch diesen Schritt wird es für die angeschlagenen Konzerne Rexel und Sonepar (siehe electro-insider vom 14. September) nicht einfacher werden und Würth ist dabei sich weiter als internationale Marketinggesellschaft zu etablieren.

weiterlesen

Würth in Italien ist ein großer Wurf gelungen, dessen Auswirkungen noch nicht genau abzusehen sind. Ulrich Liedtke......

Würth in Italien ist ein großer Wurf gelungen, dessen Auswirkungen noch nicht genau abzusehen sind. Ulrich Liedtke......

der Experte für das Auslandsgeschäft bei Würth, konnte Simon Sanfilippo, den Geschäftsführer bei der Einkaufsvereinigung Elex Italia für Würth gewinnen. Sanfilippo ist einer DER Fachleute im Elektrogroßhandel in Italien. Davor war er bei der Großhandlung Comet. Sanfilippo ist in der Tat 2-sprachig: italienisch und englisch (Muttersprachler).

Würth hat in den letzten Jahren 2 Partnerschaftsabkommen mit großen Elektrohändlern abgeschlossen, zum einen war es MEF aus Florenz (seit Februar 2015) und seit Juli 2018 mit M.E.B. aus Schio.

Hinter dieser Taktik ist durchaus ein System zu erkennen, aber das Wichtigste ist ja, man muss zuerst draufkommen.

Schon vor 1 Jahr hat Würth in Polen den Geschäftsführer der Einkaufsvereinigung SHE, Herrn Ryszard D’Antoni, für sich gewinnen können. Auch er perfekt was den Elektrogroßhandel angeht.

Würth ist in Polen mit der Elektrogroßhandlung Elektroskandia Poland und Fega-Poland vertreten.

Bis jetzt z.B. zuletzt in Deutschland (Hagemeyer) hat Sonepar immer von einem taumelnden Großhändler profitiert, indem gutes Fachpersonal zu Sonepar abgewandert ist; dies könnte sich nun ändern, da Würth nicht nur in Italien und Polen vertreten ist, sondern in weiteren europäischen Ländern. Würth wird wahrgenommen, was sicherlich einen gewünschten Effekt in Sachen Personal mit Fachkompetenz nach sich zieht.

Und auch die Person Ulrich Liedtke ist durchaus ein Schwergewicht im europäischen Elektrogroßhandel. Er ist nämlich amtierender Präsident der EUEW (European Union of Electrical Wholesalers) mit vielfältigen Kontakten zu der gesamten Szene.

weiterlesen

MEF übernimmt Coime aus Formigine, Coime hat 4 Verkaufsniederlassungen und verstärkt die Aktivitäten von MEF in der Region Emilia Romagna.

MEF übernimmt Coime aus Formigine, Coime hat 4 Verkaufsniederlassungen und verstärkt die Aktivitäten von MEF in der Region Emilia Romagna.

MEF hat seit 2015 eine Partnerschaft mit Würth, die im Juli 2018, ebenfalls durch eine strategische Partnerschaft, mit der Großhandlung M.E.B. erweitert wurde.

weiterlesen

Würth Elektrogroßhandel hat zum Ende Juni seine Präsenz in Italien, durch eine strategische Partnerschaft mit der............

Würth Elektrogroßhandel hat zum Ende Juni seine Präsenz in Italien, durch eine strategische Partnerschaft mit der............

Großhandlung M.E.B. aus Schio, erweitert. M.E.B.  wurde 1992 gegründet und betreibt 24 Niederlassungen mit einem Umsatz von ca. 107 Mio. EUR.

Das Vorbild dieser Partnerschaft liegt in der Partnerschaft die man im Februar 2015 mit der Großhandlung MEF aus Florenz abgeschlossen hatte. D.h. die Mehrheit an  M.E.B. wird von Würth übernommen, die Vorstandsmitglieder und das Management bleiben auf ihren jeweiligen Posten.

Leonardo Giaffreda, Präsident der MEF und Vorstandsmitglied bei W.EG Italia und Bruno de Guio, Präsident von M.E.B. freuen sich dass mit dieser Art der Zusammenarbeit weitere Synergien erzielt werden und die Bedeutung der Marken im italienischen Markt weiter gestärkt wird.

weiterlesen

Die Würth-Elektrogroßhandelsgruppe erreichte in 2017 einen Gesamtumsatz von 1.475 Mio. EUR, das sind 8,5%...........

Die Würth-Elektrogroßhandelsgruppe erreichte in 2017 einen Gesamtumsatz von 1.475 Mio. EUR, das sind 8,5%...........

mehr als im Vorjahr (1.359 Mio. EUR).

In Deutschland stieg der Umsatz um 4,3% von 1.004 Mio. auf 1.047 Mio. EUR; im Ausland stieg er um 20,6% von 355 Mio. auf 428 Mio. EUR.

Wie der Sprecher der Konzernführung, Robert Friedmann, bei der Präsentation der Bilanzpressekonferenz am 8.Mai mitteilte, könne er sich Akquisitionen sowohl in Osteuropa wie auch in Italien vorstellen.

weiterlesen