Wirtschafts-News

News aus der Elektroindustrie

Mike Roman, der CEO von 3M, gab zum Investors Day am Hauptsitz in St. Paul seine Prognose für die nächsten............

Mike Roman, der CEO von 3M, gab zum Investors Day am Hauptsitz in St. Paul seine Prognose für die nächsten.

5 Jahre von 2019 bis 2023 bekannt, sowie seine Prioritäten für die Zukunft.

Demnach erwartet man eine Steigerung des Umsatzes um 3 - 5% in lokaler Währung, die Aktie soll um 8 -11% steigen und die Rendite auf das investierte Kapital soll bei 20% liegen.

Die Prioritäten die für langfristiges Wachstum und Wertschöpfung sorgen sollen, konzentrieren sich auf das Firmen-Portfolio, auf Innovationen, auf Transformation sowie auf Menschen und Kultur.

Für 2018 erwartet man weiterhin ein überdurchschnittliches Ergebnis.

weiterlesen

Legrand erreichte in den 9 Monaten diesen Jahres einen Umsatz von 4.437,4 Mio. EUR, dies entspricht...........

Legrand erreichte in den 9 Monaten diesen Jahres einen Umsatz von 4.437,4 Mio. EUR, dies entspricht...........

einem Plus von 11,3% zum Vorjahr.

Das Betriebsergebnis steigerte sich um 10%, der Nettogewinn sogar um 21,1% auf 574,5 Mio. EUR.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging der Umsatz in Frankreich nur um 0,1% nach oben, in Italien waren es 5,7% und im restlichen Europa waren es 10,4%.

In Nord- und Mittelamerika stieg der Umsatz um 4,1% und im Rest der Welt um 4,7%.

Also ein ganz gutes Ergebnis das im Wesentlichen durch zwei Faktoren beeinflusst wurde. Legrand war durch Produktneueinführungen in den verschiedenen Ländern erfolgreich, zudem hat man durch Übernahmen seit Anfang des Jahres seine Position auf den Weltmärkten weiter gefestigt. (Über die in 2018 getätigten Akquisitionen hatten wir auf electro-insider am 4.August berichtet).

weiterlesen

Eiko aus Shawnee/KS verstärkte sich Mitte Oktober für sein Leuchtenprogramm mit Richard (Rick) D. Leaman.

Eiko aus Shawnee/KS verstärkte sich Mitte Oktober für sein Leuchtenprogramm mit Richard (Rick) D. Leaman.

Leaman wird für den ganzen Bereich des Beleuchtungssektors verantwortlich sein.

Leaman hat eine mehr als 30-jährige Erfahrung in diesem Bereich, was er sich im Wesentlichen als Geschäftsführer für Amerika bei Osram Sylvania angeeignet hatte.
 

weiterlesen

Wesco International aus Pittsburgh/ Pennsylvania, einer der größten Elektro-und Industriegroßhändler........

Wesco International aus Pittsburgh/ Pennsylvania, einer der größten Elektro-und Industriegroßhändler........

in den Vereinigten Staaten konnte im 3.Quartal seinen Umsatz auf 2,1 Mrd. USD (1,8 Mrd. EUR) steigern; gegenüber dem Vorjahreszeitraum war dies ein Plus von 3,4%.

Das Betriebsergebnis stellte sich auf 97,5 Mio. USD (85,6 Mio. EUR) hier war das Plus 9,8%.

Für die 9 Monate des Jahres bedeutet das einen Umsatz von 6,2 Mrd. USD (5,4 Mrd. EUR) ; plus 8,8% zu 2017.

Für das kommende Jahr wird weiter mit überdurchschnittlichen Ergebnissen gerechnet; beim Umsatz rechnet man mit einem Zuwachs zwischen 3% - 6%.

weiterlesen

W.W. Grainger von Lake Forest/Illinois, einer der Großen in den Vereinigten Staaten im Bereich ..........

W.W. Grainger von Lake Forest/Illinois, einer der Großen in den Vereinigten Staaten im Bereich ..........

Reparatur, Wartung und Instandsetzung, verstärkt sich zum 3. Dezember mit einer Nachfolgerin im Personalwesen für den ausgeschiedenen Joseph High.

Es ist Frau Kathleen S. Carroll; sie kommt von der First Midwest Bank, wo sie auch schon in Führungsverantwortung war.

Carroll hat umfassende Kenntnisse im gesamten Personalmanagement, insbesondere bei der Talentsuche und Weiterentwicklung, sowie in Vergütungsfragen und der Besetzung von Positionen.

Grainger hatte in 2017 einen Umsatz von 10,4 Mrd. USD (9,1 Mrd. EUR).
 

weiterlesen

Solar aus Dänemark beklagt, dass die Änderungen der Strukturen im Vertrieb in Schweden und .......

Solar aus Dänemark beklagt, dass die Änderungen der Strukturen im Vertrieb in Schweden und .......

Norwegen noch nicht greifen und es deshalb zu leichten Verschiebungen im Umsatz und Ertrag im 3. Quartal gekommen ist, und es noch einige Zeit dauern wird bis sich der erwartete Erholungseffekt in positiven Ergebnissen niederschlägt.

Der Umsatz im 3. Quartal 2018 betrug 2.546 Mio. DKK (341 Mio. EUR); ein Minus von 2,2%. Für die 9 Monate war der Umsatz in 2018  8.118 Mio. DKK (1.088 Mio. EUR); ein leichtes Minus von 0,1%.

Der Gewinn vor Steuern von Januar bis September betrug 172 Mio. DKK (23 Mio. EUR) und damit 20,4% unter dem Vorjahreszeitraum.

Für das Gesamtjahr erwartet man einen Gesamtumsatz von 11.100 Mio. DKK(1.488 Mio. EUR) was einem Zuwachs von ca. 2% entsprechen würde.

weiterlesen

Rexel konnte im 3. Quartal einen Umsatz von 3.313,0 Mio. EUR verbuchen; zum vorjährigen Zeitraum..........

Rexel konnte im 3. Quartal einen Umsatz von 3.313,0 Mio. EUR verbuchen; zum vorjährigen Zeitraum..........

ist das ein Plus von 3,8%, allerdings mit unterschiedlichen Ausprägungen in den verschiedenen Ländern.

In Europa war der Umsatz 1.766,8 Mio. EUR (+1,6%).In Frankreich gab es ein Plus von 2,5% auf 629,3 Mio. EUR, im UK war es ein Minus von 2,9% auf 204,5 Mio. EUR,  in Deutschland gab es, allerdings ein sattes Minus von 10,9% auf 193 Mio. EUR.

In Nord-Amerika erreichte man 1.239,9 Mio. EUR, ein Plus von 7,3%; in der asiatisch/pazifischen Region waren es 306,4Mio. EUR (+3,3%).

In den 9 Monaten waren es weltweit 9.868,8 Mio. EUR, ein Minus von 0,3%.

55% (5.447,8 Mio. EUR) werden in Europa gemacht, davon 1.992,8 Mio. EUR in Frankreich, 614,8 Mio. EUR im UK und 597,3 Mio. EUR in Deutschland.

Beschäftigt wurden insgesamt 27.046 Personen, der EBITA betrug 435 Mio. EUR, ein Plus von 5,1%.

weiterlesen

Während seiner turnusmäßigen Sitzung am 24. Oktober hat der Aufsichtsrat Herrn François Auque........

Während seiner turnusmäßigen Sitzung am 24. Oktober hat der Aufsichtsrat Herrn François Auque........

zum Beobachter ernannt mit dem Ziel ihn der Generalversammlung im nächsten Jahr als Mitglied des Aufsichtsrates vorzuschlagen.

Als Beobachter nimmt er an den Sitzungen des Direktoriums in beratender Funktion teil, und der Aufsichtsrat kann dadurch von seinen Erfahrungen und seinem Fachwissen profitieren.

Auque war die letzten 18 Jahre in verschiedenen leitenden Funktionen im Luftfahrtgeschäft tätig und war Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten aber auch hier im Wesentlichen nur in der Luftfahrt und nicht in der Elektroindustrie!!

weiterlesen

Legrand aus Nord- und Mittel-Amerika gab ihre Partnerschaftsvereinbarung mit Lumileds bekannt, wobei insbesondere.......

Legrand aus Nord- und Mittel-Amerika gab ihre Partnerschaftsvereinbarung mit Lumileds bekannt, wobei insbesondere.......

das Marktsegment Gesundheitswesen und Bildung mit einem neuen einfach zu installierenden System angegangen werden soll. Lumileds ist einer der weltweit führenden Hersteller im Lichtbereich und wird exklusiver Anbieter bei Legrand in Amerika im LED-Bereich.

Philips der frühere Mutterkonzern hat ja im Dezember 2016  80,1% seiner Lichtsparte Lumileds an die Beteiligungsgesellschaft Apollo verkauft, nachdem man den Bedenken der CFIUS (US-Behörden zur Kontrolle von Auslandsinvestitionen) nachgab und den Verkauf der LED-Sparte an das chinesische Konsortium Go Scale Capital abgesagt hat.

weiterlesen

Wie Mitte Dezember bekannt wurde, hat der Mutterkonzern Philips 80,1% seiner Lichtsparte Lumileds an die Beteiligungsgesellschaft Apollo für 1,5 Mrd. USD (1,4 Mrd. EUR) verkauft.

Wie Mitte Dezember bekannt wurde, hat der Mutterkonzern Philips 80,1% seiner Lichtsparte Lumileds an die Beteiligungsgesellschaft Apollo für 1,5 Mrd. USD (1,4 Mrd. EUR) verkauft.

Die restlichen 19,9% will Philips noch mindestens 3 Jahre behalten. Mit einem definitiven Abschluss wird noch im 1.Halbjahr 2017 gerechnet.

Wie wir schon am 25.1.2016 berichteten, gab Philips den Bedenken der CFIUS (US-Behörden zur Kontrolle von Auslandsinvestitionen) nach und hat den Verkauf der LED-Sparte an das chinesische Konsortium Go Scale Capital abgesagt. Ursprünglich sollte Go Scale die 80,1% von Philips übernehmen.

Die Kaufsumme hätte damals 3,3 Mrd. USD (3,1 Mrd. EUR) betragen. Also zu jetzt: eine finanzielle Einbuße bei Philips von 1,8 Mrd. USD (1,7 Mrd. EUR).

Mit dieser Transaktion will man beginnen sich von der Lichtsparte zu lösen, da man sich in der Zukunft auf das Gesundheits- und Medizingeschäft konzentrieren will.

 

weiterlesen