Umzug

News aus der Elektroindustrie

City Electric Supply (CES) zieht mit seinem Hauptsitz in die Innenstadt von Dallas, in das frühere, nun neu renovierte.........

City Electric Supply (CES) zieht mit seinem Hauptsitz in die Innenstadt von Dallas, in das frühere, nun neu renovierte.........

Belo Gebäude, das im Übrigen, dem Präsident und CEO von City Electric Supply gehört. CES gehört in den USA zu den 10 größten Elektrogroßhändlern des Landes und wächst weiter.

City Electric Supply, ist in Europa besser bekannt unter dem Namen City Electrical Factors (CEF),bzw. nun Yesss Elektro.

weiterlesen

Sonepar Ibérica und Sonibética in Spanien sind  in neue, moderne Geschäftsräume umgezogen..........

Sonepar Ibérica und Sonibética in Spanien sind  in neue, moderne Geschäftsräume umgezogen..........

um damit seinen spanischen Gesellschaften, seinen Kunden und Lieferanten einen besseren Service zu bieten.Die neuen Gebäude sind in Leganés, in der Nähe von Madrid.(Calle Ramón y Cajal, 24)

Sonepar Ibérica ist  in Spanien durch die Großhandlungen Guerín, Hispanofil, Dielectro Canarias, Dielectro Balear, Dimel Castilla, AME und Dielectro Industrial mit insgesamt 126 Niederlassungen vertreten.

Aber auch Dimel Castilla ist nach Leganés umgezogen und hat seine Lagerfläche dadurch verdoppelt.Das Dimel Hauptquartier (calle Eduardo Torroja 37) liegt nun in unmittelbarer Nähe von Sonepar Ibérica. Mit seinen 5 Vertriebsstellen machte Dimel in 2015 einen Umsatz von mehr als 31 Mio. EUR.

weiterlesen

Olaf Berlien, der Vorstandsvorsitzende der Osram Licht AG und Grant Wright der Geschäftsführer und oberste Finanzchef von Osram Amerika............

Olaf Berlien, der Vorstandsvorsitzende der Osram Licht AG und Grant Wright der Geschäftsführer und oberste Finanzchef von Osram Amerika............

haben gemeinsam mit vielen Ehrengästen den neuen Hauptsitz der Osram Amerika in Wilmington/ Massachusetts eingeweiht.

Das Gebäude ist 11.520 m² groß, beschäftigt werden ca. 500 Leute und es soll als Hauptsitz für Nord- und Süd-Amerika dienen.

Umgezogen wurde von Danvers nach Wilmington.

Der Umzug war notwendig um weiterhin seine führende Stellung in einem umkämpften und sich schnell wandelnden Markt behaupten zu können.

weiterlesen

Die Österreich-Tochter des Schweizer Elektrokonzerns ABB zieht von Wien nach Wiener Neudorf in Niederösterreich, wo derzeit schon die Roboterfertigung mit 40 Mitarbeitern angesiedelt ist.

Die Österreich-Tochter des Schweizer Elektrokonzerns ABB zieht von Wien nach Wiener Neudorf in Niederösterreich, wo derzeit schon die Roboterfertigung mit 40 Mitarbeitern angesiedelt ist.

Vor allem die hohen Mietkosten im Business Park Vienna hätten gegen einen Verbleib in der Hauptstadt gesprochen. Zudem könne man in Niederösterreich von einer optimalen Infrastruktur profitieren.

Am neuen Standort wird in zwei Abschnitten neu gebaut. Der Spatenstich für den ersten Bauabschnitt soll in fünf Monaten erfolgen, eine Investitionssumme von 6,8 Mio. EUR steht bereit. In einem zweiten Schritt kann später eine Erweiterung folgen, konkrete Pläne hierfür gibt es bislang jedoch nicht.

Die Fertigstellung des neuen Firmenkomplexes ist für die erste Jahreshälfte 2017 geplant, 90 Mitarbeiter werden dann in der neuen Österreichzentrale beschäftigt sein.

ABB Österreich ist vor allem in den Bereichen Energietechnik und Automatisierung aktiv. Insgesamt werden rund 400 Mitarbeiter beschäftigt, 156 Mio. EUR Umsatz wurden im Vorjahr erwirtschaftet.

Vorstandsvorsitzender der ABB AG Österreich ist seit 2009 Franz Chalupecky. Dieser sieht für das aktuelle Jahr eine Erholung im Industriesegment, im Energiebereich werde man hingegen nicht zulegen können.

weiterlesen