Umsatz

News aus der Elektroindustrie

24
Feb

Die Fagerhult Group ist eines der führenden europäischen Beleuchtungsunternehmen mit über 4.400 Mitarbeitern...

Die Fagerhult Group ist eines der führenden europäischen Beleuchtungsunternehmen mit über 4.400 Mitarbeitern in 28 Ländern und einem Umsatz von 6.816 Mio. SEK (677 Mio. EUR) im Jahr 2020, gegenüber dem Vorjahr ist das ein Rückgang von 13,1%. Der Nettogewinn belief sich auf 572,4 Mio. SEK (54,8 Mio. EUR), somit ein Plus von 11,2% zum Vorjahr. Zu Fagerhult gehören so bekannte Marken wie iGuzzini, Whitecroft , Veko  um nur einige wenige zu nennen. Insgesamt sind es 13 Marken, in den vier Geschäftsbereichen.

In 2020 hat man sich von dem verlustreichen Unternehmen in Südafrika getrennt, da sich der Markt dort nicht wie erwartet entwickelt hatte. Darüber hinaus hat man festgestellt, dass man mit dem traditionellen Einzelhandel nicht mehr weiter kommt, während man in den Bereichen E-Commerce, Gartenbau und Gesundheitswesen gewachsen ist.

weiterlesen

16
Feb

Das Unternehmen hatte in 2020 einen Umsatz von 25.159 Mio. EUR, in 2019 waren es 27.158 Mio. EUR, somit eine Rückgang von 7,4%....

Das Unternehmen hatte in 2020 einen Umsatz von 25.159 Mio. EUR, in 2019 waren es 27.158 Mio. EUR, somit eine Rückgang von 7,4%.

Der EBIT betrug in 2019 3.399 Mio. EUR; in 2020 waren es 3.088 Mio. EUR, das Nettoeinkommen  ging von 2.413 auf 2.126 Mio. EUR zurück, minus 11.9%.

Das Jahr war wie für alle Firmen sehr fordernd, wobei das 2. Halbjahr bei SE mit einem starken Finish aufwarten konnte.

Es war auch ein Jahr, in dem sich Schneider Electric neu aufgestellt hat um sich weiter zukunftsfähig zu machen, und das rund um den Globus. Das Jahr 2020 hat den Grundstein gelegt um in 2021 weitere Akquisitionen anzugehen um die Bedürfnisse der Kunden noch besser zu unterstützen mit digitalen Lösungen für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit.

weiterlesen

11
Feb

Rexel erreichte im 4.Quartal 2020 einen Umsatz von 3.389,- Mio. EUR; dies sind  3,7% weniger als 12 Monate zuvor....

Rexel erreichte im 4.Quartal 2020 einen Umsatz von 3.389,- Mio. EUR; dies sind  3,7% weniger als 12 Monate zuvor.

In Europa war der Quartalsumsatz 1.958,2 Mio. EUR, plus 3,4%.  Wie immer war Frankreich an der Spitze mit 768,9 Mio. EUR, Skandinavien mit 265, 0 Mio. EUR, Deutschland 181,8 Mio. EUR, UK mit 155,4 Mio. EUR, sonstige Länder 587,1 Mio. EUR.

In Nord-Amerika waren es 1.105,3 Mio. EUR und im asiatisch-pazifischen Raum 325,5 Mio. EUR.

Im ganzen Jahr 2020 war der Umsatz 12.592,5 Mio. EUR, minus 8,4% gegenüber dem Vorjahr. Das Nettoergebnis war ein Minus von 261,3 Mio. EUR.

Für 2021 rechnet man trotz der Beschränkungen in vielen Ländern mit einem Umsatzplus von 5-7%.

weiterlesen

20
Aug

Fagerhult hatte im 2. Quartal 2020 einen  16%-igen Umsatzeinbruch.....

Fagerhult hatte im 2. Quartal 2020 einen  16%-igen Umsatzeinbruch  von 2.055 Mio. SEK (198 Mio. EUR ) auf 1.726 Mio. SEK (167 Mio. EUR )zu verkraften. Das Betriebsergebnis betrug 153,6 Mio. SEK (14,8 Mio. EUR), hier ein Minus von 12,1%.

Die Geschäftsführerin Frau Bodil Sonesson gab u.a. bekannt, dass man im August das zweite Kompetenz-Zentrum in Linköping/Schweden eingeweiht hatte.

weiterlesen

01
Aug

Eaton musste im 2. Quartal 2020 einen Verlust von 30%...

Eaton musste im 2. Quartal 2020 einen Verlust von 30% im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen. Der Umsatz betrug 3.9 Mio. USD (3.3 Mio. EUR). Wie immer waren die Elektroabteilungen( Electrical Americas und Electrical Global) die größten mit einem Anteil von 67%, obwohl es auch hier starke Verluste gab.

Der Nettogewinn betrug 54 Mio. USD (46 Mio. EUR); hier ein dramatischer Niedergang um 91,5%.

Da kam der Verkauf der Beleuchtungssparte gerade recht die am 2. März für 1,4 Mrd. USD (1,3 Mrd. EUR) an Signify getätigt wurde.

weiterlesen

Sonepar Italia konnte in 2019 einen Umsatz von 622 Mio. EUR erzielen;.......

Sonepar Italia konnte in 2019 einen Umsatz von 622 Mio. EUR erzielen; dies sind 3% mehr als im Vorjahr. Der Online-Umsatz stellte sich auf 100 Mio. EUR (16% des Umsatzes).

In 2019 konnte auch die Übernahme der Elettroveneta-Gruppe (Umsatz 230 Mio. EUR) abgeschlossen werden. Elettroveneta gehört vorher zu der Findea-Gruppe und somit zu der internationalen IDEE Marketingvereinigung. Würde man den Elettroveneta Umsatz noch zu Sonepar hinzuzählen, dann hätte man in 2019 einen Insgesamt-Umsatz von über 830 Mio. EUR erreicht.

 

weiterlesen

12
Feb

Sonepar konnte im letzten Jahr seinen Umsatz um 7,1% auf 24 Mrd. EUR steigern......

Sonepar konnte im letzten Jahr seinen Umsatz um 7,1% auf 24 Mrd. EUR steigern. 2019 war nicht nur ein sehr profitables Jahr für das Unternehmen, sondern es war auch  das 50. Jahr seit seiner Gründung.

Sonepar verfolgt das Ziel möglichst alle Prozesse automatisiert und digitalisiert durchzuführen. Besondere Beachtung findet auch das Verhältnis zwischen organischem Wachstum und Übernahmen.

In Nordamerika konnte man seinen Umsatz im zweistelligen Bereich steigern, Europa hinkte mit plus 4-6% hinterher. Sonepar macht heute schon beachtliche 30% seines weltweiten Umsatzes im Online-Handel.

 

weiterlesen

Rexel konnte in den Monaten Januar bis Juni seinen Umsatz um 2,4% auf 6.799,5 Mio. EUR steigern.

Rexel konnte in den Monaten Januar bis Juni seinen Umsatz um 2,4% auf 6.799,5 Mio. EUR steigern. Der Nettogewinn stieg um 70,6% auf 163,9 Mio. EUR
In Europa ging der Umsatz um 0,2% zurück, in Nordamerika gab es ein Plus von 7,6%, und im asiatisch-pazifischen Raum eine Steigerung um 0,8%.
Rexel wurde durch die Filialschliessungen im Vereinigten Königreich (30 Schliessungen ) und in Deutschland (17 Schliessungen) besonders getroffen.

weiterlesen

21
Jun

Die spanische Marketing-Gesellschaft Nou-Grup konnte in den ersten 4 Monaten 2019.....

Die spanische Marketing-Gesellschaft Nou-Grup konnte in den ersten 4 Monaten 2019 einen Umsatz von 63 Mio. EUR erreichen; gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 8,6%.

Nou-Grup hat 48 Großhändler mit ca. 100 Niederlassungen; Nou-Grup gehört zur internationalen GEWA Marketing-Vereinigung.

 

 

weiterlesen

Der Würth-Konzern konnte in 2018 seinen insgesamt Umsatz um 7,1% auf

Der Würth-Konzern konnte in 2018 seinen insgesamt Umsatz um 7,1% auf 13,6 Mrd. EUR (vorher 12,7 Mrd. EUR) steigern. Das Betriebsergebnis stieg von 780 Mio. EUR auf 870 Mio. EUR, d.h. ein Plus von 11,5%.

Der Elektrogroßhandel (der zu den Allied Companies zählt) erreichte 1,67 Mrd EUR, hier ein Plus von beachtlichen 12,9%. Beschäftigt werden in diesem Segment 4.478 Mitarbeiter.

 

weiterlesen