Umsatz

News aus der Elektroindustrie

20
Aug

Fagerhult hatte im 2. Quartal 2020 einen  16%-igen Umsatzeinbruch.....

Fagerhult hatte im 2. Quartal 2020 einen  16%-igen Umsatzeinbruch  von 2.055 Mio. SEK (198 Mio. EUR ) auf 1.726 Mio. SEK (167 Mio. EUR )zu verkraften. Das Betriebsergebnis betrug 153,6 Mio. SEK (14,8 Mio. EUR), hier ein Minus von 12,1%.

Die Geschäftsführerin Frau Bodil Sonesson gab u.a. bekannt, dass man im August das zweite Kompetenz-Zentrum in Linköping/Schweden eingeweiht hatte.

weiterlesen

01
Aug

Eaton musste im 2. Quartal 2020 einen Verlust von 30%...

Eaton musste im 2. Quartal 2020 einen Verlust von 30% im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen. Der Umsatz betrug 3.9 Mio. USD (3.3 Mio. EUR). Wie immer waren die Elektroabteilungen( Electrical Americas und Electrical Global) die größten mit einem Anteil von 67%, obwohl es auch hier starke Verluste gab.

Der Nettogewinn betrug 54 Mio. USD (46 Mio. EUR); hier ein dramatischer Niedergang um 91,5%.

Da kam der Verkauf der Beleuchtungssparte gerade recht die am 2. März für 1,4 Mrd. USD (1,3 Mrd. EUR) an Signify getätigt wurde.

weiterlesen

Sonepar Italia konnte in 2019 einen Umsatz von 622 Mio. EUR erzielen;.......

Sonepar Italia konnte in 2019 einen Umsatz von 622 Mio. EUR erzielen; dies sind 3% mehr als im Vorjahr. Der Online-Umsatz stellte sich auf 100 Mio. EUR (16% des Umsatzes).

In 2019 konnte auch die Übernahme der Elettroveneta-Gruppe (Umsatz 230 Mio. EUR) abgeschlossen werden. Elettroveneta gehört vorher zu der Findea-Gruppe und somit zu der internationalen IDEE Marketingvereinigung. Würde man den Elettroveneta Umsatz noch zu Sonepar hinzuzählen, dann hätte man in 2019 einen Insgesamt-Umsatz von über 830 Mio. EUR erreicht.

 

weiterlesen

12
Feb

Sonepar konnte im letzten Jahr seinen Umsatz um 7,1% auf 24 Mrd. EUR steigern......

Sonepar konnte im letzten Jahr seinen Umsatz um 7,1% auf 24 Mrd. EUR steigern. 2019 war nicht nur ein sehr profitables Jahr für das Unternehmen, sondern es war auch  das 50. Jahr seit seiner Gründung.

Sonepar verfolgt das Ziel möglichst alle Prozesse automatisiert und digitalisiert durchzuführen. Besondere Beachtung findet auch das Verhältnis zwischen organischem Wachstum und Übernahmen.

In Nordamerika konnte man seinen Umsatz im zweistelligen Bereich steigern, Europa hinkte mit plus 4-6% hinterher. Sonepar macht heute schon beachtliche 30% seines weltweiten Umsatzes im Online-Handel.

 

weiterlesen

Rexel konnte in den Monaten Januar bis Juni seinen Umsatz um 2,4% auf 6.799,5 Mio. EUR steigern.

Rexel konnte in den Monaten Januar bis Juni seinen Umsatz um 2,4% auf 6.799,5 Mio. EUR steigern. Der Nettogewinn stieg um 70,6% auf 163,9 Mio. EUR
In Europa ging der Umsatz um 0,2% zurück, in Nordamerika gab es ein Plus von 7,6%, und im asiatisch-pazifischen Raum eine Steigerung um 0,8%.
Rexel wurde durch die Filialschliessungen im Vereinigten Königreich (30 Schliessungen ) und in Deutschland (17 Schliessungen) besonders getroffen.

weiterlesen

21
Jun

Die spanische Marketing-Gesellschaft Nou-Grup konnte in den ersten 4 Monaten 2019.....

Die spanische Marketing-Gesellschaft Nou-Grup konnte in den ersten 4 Monaten 2019 einen Umsatz von 63 Mio. EUR erreichen; gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 8,6%.

Nou-Grup hat 48 Großhändler mit ca. 100 Niederlassungen; Nou-Grup gehört zur internationalen GEWA Marketing-Vereinigung.

 

 

weiterlesen

Der Würth-Konzern konnte in 2018 seinen insgesamt Umsatz um 7,1% auf

Der Würth-Konzern konnte in 2018 seinen insgesamt Umsatz um 7,1% auf 13,6 Mrd. EUR (vorher 12,7 Mrd. EUR) steigern. Das Betriebsergebnis stieg von 780 Mio. EUR auf 870 Mio. EUR, d.h. ein Plus von 11,5%.

Der Elektrogroßhandel (der zu den Allied Companies zählt) erreichte 1,67 Mrd EUR, hier ein Plus von beachtlichen 12,9%. Beschäftigt werden in diesem Segment 4.478 Mitarbeiter.

 

weiterlesen

05
Mai

Sonepar konnte im Vergleich zu 2017 seinen Umsatz auf ein neues  Hoch von

Sonepar konnte im Vergleich zu 2017 seinen Umsatz auf ein neues  Hoch von 21,6 Mrd. EUR um 4,1% auf 22,4 Mrd. EUR steigern.

In Europa werden 11,2 Mrd. EUR (50,2%) gemacht, in Amerika 9,6 Mrd. EUR( 42,7%), und 1,6 Mrd. EUR (7,1%) in Asien/Pazifik.

Die Nummer 1 in Europa ist Deutschland  mit 2.826 Mio. EUR, gefolgt von Frankreich mit 2.335 Mio. und Niederlande mit 1.539 Mio. EUR, sowie Italien mit 1.116 Mio. EUR.

In Amerika waren es die USA mit 7.382 Mio. EUR, gefolgt von Kanada mit 1.099 und Mexiko mit 505 Mio. EUR.

Im asiatisch-pazifischen Raum war die Nummer 1 Australien mit 591 Mio. EUR, gefolgt von China (Festland) mit 387 Mio. EUR.

54% wird mit Installateuren gemacht, 28% mit Industriekunden. In der Automatisierung und Infrastruktur sind es 34%, bei Kabeln und Drähten 16% und der Beleuchtungssektor nimmt 15% ein.

weiterlesen

03
Mai

Amazon konnte im Vergleich zum Vorjahr im 1.Quartal 2019 grandiose Zahlen vorlegen.

Amazon konnte im Vergleich zum Vorjahr im 1.Quartal 2019 grandiose Zahlen vorlegen.

Der Nettoumsatz ist um 17% von 51 Mrd. USD (45,4 Mrd. EUR) auf 59,7 Mrd. USD (53,2 Mrd. EUR) gestiegen. Der Reingewinn stieg um 125% von 1,6 Mrd. USD (1,4 Mrd. EUR) auf 3,6 Mrd. USD (3,2 Mrd. EUR). Im 2.Quartal möchte man den Umsatz um 13 - 20% gegenüber dem Vorjahr steigern.

Amazon hat eine ganze Liste von Neuerungen bei der Pressekonferenz bekannt gegeben. Nachstehend nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Punkte:

Amazon wird 800 Mio. USD (713 Mio. EUR) investieren um eine noch schnellere tägliche Zustellung zu erreichen. Mit dem Programm Amazon Day, soll es den Geschäftskunden, vorerst nur in den USA, möglich sein, dass sie den Tag in der Woche wählen können, wann ihre Ware geliefert werden soll.   Wie der Vizepräsident und Finanzvorstand Brian Olsavsky mitteilte, ist für Amazon, das Wichtigste, dass egal ob die Lieferung von Amazon oder von Dritthändlern kommt, dass die Kunden die breiteste Auswahl zum besten Preis und auf dem besten und bequemsten Weg erhalten.

weiterlesen

24
Apr

Schneider Electric erreichte im 1.Quartal  des Jahres einen Umsatz von 6.307 Mio. EUR

Schneider Electric erreichte im 1.Quartal des Jahres einen Umsatz von 6.307 Mio. EUR, das sind 8,7% mehr als im Vorjahreszeitraum.

32% wurden in Nord-Amerika erzielt; 25% in West-Europa, 27% im asiatisch-pazifischen Raum und 16% im Rest der Welt.

Die Jahresendziele konnte man jetzt schon bestätigen, wobei  man ein organisches Umsatzwachstum von +3% bis 5% erwartet und ein EBITA-Wachstum zwischen 4 und 7%.Der chinesische Markt wird weiter wachsen, allerdings nicht mehr ganz so stark wie bisher. Für Nord-Amerika, Asien-Pazifik  und Europa werden günstige bis moderate Chancen erwartet.

weiterlesen