Statistische Bundesamt

News aus der Elektroindustrie

Niedrige Hypothekenzinsen und die Unterbringung von Flüchtlingen haben in den ersten 5 Monaten des Jahres den Bauboom in Deutschland beschleunigt.

Niedrige Hypothekenzinsen und die Unterbringung von Flüchtlingen haben in den ersten 5 Monaten des Jahres den Bauboom in Deutschland beschleunigt.

Von Januar bis Mai wurde der Bau von 148.400 Wohnungen genehmigt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das waren 30,6 % mehr als im Vorjahreszeitraum und der höchste Stand in den ersten 5 Monaten eines Jahres seit 2000 mit damals 154.700 Wohnungen.

Am stärksten stiegen die Baugenehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen.Damit wurden von Januar bis Mai 2016 mehr Wohnungen in Wohnheimen (10.300 Wohnungen) genehmigt, zu dieser Kategorie zählen unter anderem Flüchtlingsunterkünfte, als in Zweifamilienhäusern (9.400 Wohnungen).

Deutliche Zuwächse gab es auch bei Mehrfamilienhäusern (+ 26,5 %) ,Zweifamilienhäusern (+21,6 %) und Einfamilienhäusern (+15,8 %).

weiterlesen

Nach dem Rückgang zu Jahresbeginn haben die deutschen Exporteure im Februar wieder mehr Waren in alle Welt geliefert. Die Ausfuhren kletterten............

Nach dem Rückgang zu Jahresbeginn haben die deutschen Exporteure im Februar wieder mehr Waren in alle Welt geliefert. Die Ausfuhren kletterten............

gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,9% auf 95,7 Mrd. EUR, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Die Importe stiegen weniger schnell um 0,8% auf 76,5 Mrd. EUR. Experten rechnen damit, dass die deutschen Exporteure auch wegen des schwachen Euro 2015 auf ein weiteres Rekordjahr zusteuern.

Der Außenhandelsverband BGA sagte für dieses Jahr ein Ausfuhrplus von 4,5 % voraus.

Im Februar lieferten die Exporteure insbesondere in Länder außerhalb der Eurozone deutlich mehr Waren „made in Germany“. Die Ausfuhren in die EU-Länder, die wie England oder Polen nicht der Eurozone angehören, kletterten im Februar im Jahresvergleich um 6,4% auf 20,9 Mrd. EUR.

Etwas schwächer – aber ebenfalls positiv – entwickelte sich der Handel mit den Partnerländern der Eurozone: Die Exporte stiegen um 1,7% auf 35,6 Mrd. EUR.

weiterlesen