Kooperation

News aus der Elektroindustrie

19
Jun

In den USA haben sich die Organisationen NAED (Verband der Elektrogroßhändler)....

In den USA haben sich die Organisationen NAED (Verband der Elektrogroßhändler) und NECA  (Verband der Elektroinstallateure) entschlossen zusammen zu arbeiten um  gemeinsam die Chancen in der Elektrobranche wahrzunehmen und um Doppelarbeiten zu vermeiden.

Eine gemeinsame Task Force soll für mehr Effizienz und somit mehr gemeinsames Wachstum sorgen.

weiterlesen

Schneider Electric, Danfoss und Somfy bündeln ihre Kräfte um ein „Ökosystem der Konnektivität“ zu entwickeln.

Schneider Electric, Danfoss und Somfy bündeln ihre Kräfte um ein „Ökosystem der Konnektivität“ zu entwickeln.

Die drei Unternehmen bringen ihre Erfahrungen in den Bereichen Beleuchtung, Heizung und Jalousien ein  und werden dabei von ca.300.000 Installateurbetrieben, dem wohl weltweit größten Netzwerk in der Branche, unterstützt.

Die Herausforderung besteht darin, dass dem System noch die Einfachheit, Zuverlässigkeit und der Kundendienst fehlt. Auch die Installation selbst ist noch ein Problem, insbesondere wenn der Installationsprozess  von Endnutzern oder nicht qualifizierten Kräften durchgeführt wird.

Die 3 Unternehmen sind überzeugt, dass es für große Industrieunternehmen an der Zeit ist zusammenzuarbeiten um die Konnektivität zu beschleunigen und effiziente Lösungen zu entwickeln die einfach zusammen harmonieren.

Schneider Electric, Danfoss und Somfy werden deshalb ihre Strategien aufeinander abstimmen um so dem System zum Erfolg zu verhelfen.

Der weltweite Markt für Konnektivität wächst rasch, geschätzt wird in 2020 mit 8,4 Mrd. angeschlossener Geräte.  In 2016 hatten weniger als 17% der amerikanischen Haushalte eine Art intelligentes Wohnungssystem; in Europa waren es sogar weniger als 4%. Die meisten Geräte hatten nur eine einzige Anwendung.
 

weiterlesen

Siedle, Spezialist für Gebäudekommunikation, gewinnt damit Anschluss an die Welt der Schalter und Gebäudeautomation; Jung, Spezialist für Gebäudesystemtechnik, profitiert von der Erfahrung und Innovationskraft Siedles im Eingangsbereich.

Siedle, Spezialist für Gebäudekommunikation, gewinnt damit Anschluss an die Welt der Schalter und Gebäudeautomation; Jung, Spezialist für Gebäudesystemtechnik, profitiert von der Erfahrung und Innovationskraft Siedles im Eingangsbereich.

Im Rahmen der Kooperation bieten Jung und Siedle die gesamte Elektroinstallation aus einer Hand an – vom Schaltersystem über passende Innenstationen und die Gebäudeautomation mit KNX bis zum gesamten Siedle-Sortiment für die Türkommunikation. Inklusive App, der mobilen Videosprechstelle Scope und Systemerweiterungen wie Briefkästen, Zutrittskontrolle und Beleuchtung.

Zum Start der Kooperation hat Jung die Innenstationen im Schalterdesign komplett auf Siedle-Technik umgestellt; Siedle hat das technische Innenleben als voll kompatible Komponenten des In-Home-Bus-Systems entwickelt. Am Eingang verlässt der Schalterspezialist sich künftig ganz auf das umfassende Programm von Siedle. Im Gegenzug finden die Türsprechanlagen von Siedle Anschluss an die KNX-Gebäudetechnik von Jung. Sämtliche Produkte für die Türkommunikation sind ab sofort lieferbar.

Das Zusammenspiel von Gebäudekommunikation und Gebäudesystemtechnik werde immer wichtiger, so Harald Jung, zum Beispiel im bedeutenden Projektgeschäft. Bisher konnte keiner der beiden Hersteller die gesamte Nachfrage bedienen. Die Kooperation ermöglicht künftig gestalterische und technische Gesamtlösungen. Auch gemeinsame Entwicklungen seien denkbar, ergänzt Gabriele Siedle.

weiterlesen