ifo-Institut

News aus der Elektroindustrie

Die deutsche Industrie geht von steigenden Exporten aus. Die stabile Konjunktur in den USA ...........

Die deutsche Industrie geht von steigenden Exporten aus. Die stabile Konjunktur in den USA ...........

und die enorme Euro-Abwertung, spielen hierbei die entscheidende Rolle.

Laut IFO Präsident Sinn ist der Export dabei die wichtigste Stütze der deutschen Konjunktur.

In nahezu allen Branchen stiegen die Exporterwartungen. Insbesondere die Unternehmen im Maschinenbau gehen hoffnungsfroh ins neue Jahr. Auch aus der Metall- und der Pharmaindustrie wurden vermehrt neue Aufträge aus dem Ausland gemeldet.

weiterlesen

Das IFO-Institut erwartet für die deutsche Industrie nach 5 Rückgängen in Folge einen Exportzuwachs von 7,4 auf 7,7 Punkte.

Das IFO-Institut erwartet für die deutsche Industrie nach 5 Rückgängen in Folge einen Exportzuwachs von 7,4 auf 7,7 Punkte.

Neben dem Maschinenbau sind die Erwartungen von Firmen aus der Metall- und Computerindustrie zunehmend positiv. Abweichend schwächere Exporterwartungen werden hingegen in der Chemie- und Elektroindustrie gesehen.

weiterlesen

Nach dem Durchbruch in der Griechenland-Krise stufen die Unternehmen ihre Geschäftsaussichten für das kommende halbe Jahr wieder günstiger ein.

Nach dem Durchbruch in der Griechenland-Krise stufen die Unternehmen ihre Geschäftsaussichten für das kommende halbe Jahr wieder günstiger ein.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Juli von 107,5 auf 108,0 Punkte.

Die befragten Unternehmen beurteilten laut Ifo-Institut sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch ihre Aussichten wieder besser. Viele Volkswirte hatten nach zwei Rückgängen mit einem weiteren leichten Dämpfer gerechnet. Doch Export und Binnenkonjunktur liefen weiterhin gut, und Öl sei noch billiger geworden, die deutsche Wirtschaft sei also weiter im Aufschwung.

Der Maschinenbau läuft sehr gut. Die Erwartungen in der Chemieindustrie gingen deutlich nach oben. Das boomende Baugewerbe zeigt sich ebenfalls optimistischer. Billige Kredite unterstützen Firmeninvestitionen wie private Häuslebauer. Lohnerhöhungen und sichere Arbeitsplätze beflügeln auch den Konsum, die Einzelhändler machten im Juli bessere Geschäfte. Nur der Preiskampf trübte die Erwartungen etwas.
 

weiterlesen

Das Ifo-Institut in Dresden hat bereits zum dritten Mal in Folge ein verbessertes Geschäftsklima im Osten der Republik verzeichnet.

Das Ifo-Institut in Dresden hat bereits zum dritten Mal in Folge ein verbessertes Geschäftsklima im Osten der Republik verzeichnet.

Demnach habe die Zufriedenheit der ostdeutschen Unternehmen mit ihrer derzeitigen Geschäftslage im aktuellen Monat spürbar zugenommen. Auch mit Blick auf den künftigen Geschäftsverlauf seien die befragten Firmen nicht mehr so pessimistisch.

Die ostdeutsche Wirtschaft setze ihre positive Entwicklung beschleunigt fort. (Das Ifo-Institut befragt für das Geschäftsklima regelmäßig 1200 Firmen aus Industrie, Baugewerbe und Handel.)

weiterlesen