Frankreich

News aus der Elektroindustrie

Ab dem 1. Juli 2019 wird David Moyal die Leitung von Rexel Italien übernehmen;

Ab dem 1. Juli 2019 wird David Moyal die Leitung von Rexel Italien übernehmen; er löst damit Massimo Ferri ab, der nach 14 Jahren in diesem Amt ausgeschieden ist!!

Moyal arbeitete 10 Jahre bei Darty FNAC sowie 6 Jahre als Vertriebsleiter bei Rexel; zuletzt war er Leiter der Marke GIGAMEDIA bei CONECTIS; diese Position wird nun von Marina Berho  übernommen zusätzlich zu ihrer Verantwortung als Leiterin der Datenkommunikation und Sicherheit bei Rexel France.

weiterlesen

Die Rexel-Gruppe hat beschlossen, mit einer Reihe von Maßnahmen auf die vom französischen Staatspräsidenten..........

Die Rexel-Gruppe hat beschlossen, mit einer Reihe von Maßnahmen auf die vom französischen Staatspräsidenten..........

geforderte wirtschaftliche und soziale Erneuerung zu reagieren.

Drei dieser Maßnahmen beziehen sich auf die Beschäftigung von Arbeitnehmern in Frankreich mit der Durchführung von 250 Arbeitsverträgen pro Jahr. Jede Rexelniederlassung, soll  einen Hochschulstudent für ein Schnupperpraktikum gewinnen und ihn seinen Fähigkeiten entsprechend einzusetzen, wobei Studium und Arbeit kombiniert werden soll.

Die anderen drei Maßnahmen betreffen die Kaufkraft und die Energiewende mit einem Bonus von 400 Euro für jeden Beschäftigten in Frankreich, steuerfreie Überstundenbezahlung für Lösungsvorschläge zur Förderung des Regierungsplanes, Ölheizungen zu ersetzen.

Der Bonus wird im Dezember 2018 ausgezahlt und ist für Arbeitnehmer, deren Einkommen weniger als das Dreifache des gesetzlich festgelegten Mindestlohnes (kurz SMIC genannt) beträgt, von sozial- und sonstigen Abgaben befreit.

Patrick Berard, Vorstandsvorsitzender der Rexel Gruppe, erklärte: "Rexel möchte sich voll an der Kampagne des Präsidenten für den sozialen Zusammenhalt beteiligen. Ich bin besonders stolz darauf, dass unser Unternehmen all unseren Arbeitnehmern in Frankreich die Möglichkeit bieten kann, zu dieser gesellschaftlichen Überholung beizutragen und Teil einer Zukunft zu sein, die auf Engagement und Optimismus basiert. "

weiterlesen

Legrand erreichte in den 9 Monaten diesen Jahres einen Umsatz von 4.437,4 Mio. EUR, dies entspricht...........

Legrand erreichte in den 9 Monaten diesen Jahres einen Umsatz von 4.437,4 Mio. EUR, dies entspricht...........

einem Plus von 11,3% zum Vorjahr.

Das Betriebsergebnis steigerte sich um 10%, der Nettogewinn sogar um 21,1% auf 574,5 Mio. EUR.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging der Umsatz in Frankreich nur um 0,1% nach oben, in Italien waren es 5,7% und im restlichen Europa waren es 10,4%.

In Nord- und Mittelamerika stieg der Umsatz um 4,1% und im Rest der Welt um 4,7%.

Also ein ganz gutes Ergebnis das im Wesentlichen durch zwei Faktoren beeinflusst wurde. Legrand war durch Produktneueinführungen in den verschiedenen Ländern erfolgreich, zudem hat man durch Übernahmen seit Anfang des Jahres seine Position auf den Weltmärkten weiter gefestigt. (Über die in 2018 getätigten Akquisitionen hatten wir auf electro-insider am 4.August berichtet).

weiterlesen

Rexel konnte im 3. Quartal einen Umsatz von 3.313,0 Mio. EUR verbuchen; zum vorjährigen Zeitraum..........

Rexel konnte im 3. Quartal einen Umsatz von 3.313,0 Mio. EUR verbuchen; zum vorjährigen Zeitraum..........

ist das ein Plus von 3,8%, allerdings mit unterschiedlichen Ausprägungen in den verschiedenen Ländern.

In Europa war der Umsatz 1.766,8 Mio. EUR (+1,6%).In Frankreich gab es ein Plus von 2,5% auf 629,3 Mio. EUR, im UK war es ein Minus von 2,9% auf 204,5 Mio. EUR,  in Deutschland gab es, allerdings ein sattes Minus von 10,9% auf 193 Mio. EUR.

In Nord-Amerika erreichte man 1.239,9 Mio. EUR, ein Plus von 7,3%; in der asiatisch/pazifischen Region waren es 306,4Mio. EUR (+3,3%).

In den 9 Monaten waren es weltweit 9.868,8 Mio. EUR, ein Minus von 0,3%.

55% (5.447,8 Mio. EUR) werden in Europa gemacht, davon 1.992,8 Mio. EUR in Frankreich, 614,8 Mio. EUR im UK und 597,3 Mio. EUR in Deutschland.

Beschäftigt wurden insgesamt 27.046 Personen, der EBITA betrug 435 Mio. EUR, ein Plus von 5,1%.

weiterlesen

Schneider Electric konnte seinen Jahresumsatz 2017 um 1,2% von 24,46 Mrd. EUR auf 24,74 Mrd. EUR erhöhen. Der Nettogewinn stieg um 23% auf 2,15 Mrd. EUR.

Schneider Electric konnte seinen Jahresumsatz 2017 um 1,2% von 24,46 Mrd. EUR auf 24,74 Mrd. EUR erhöhen. Der Nettogewinn stieg um 23% auf 2,15 Mrd. EUR.


In Europa (27,2% des Gesamtumsatzes) waren es 6,73 Mrd. EUR, im asiatisch/pazifischen Raum (27,7% des Ganzen) 6,87 Mrd. EUR, in Nord-Amerika (27,5%) 6,8 Mrd. EUR und im Rest der Welt (17,6%) 4,35 Mrd. EUR.

Durch die Bereitstellung kompletter Lösungen für Effizienz und Produktivität hat sich der Umsatz auf das jetzige Niveau beschleunigt, auch profitiert man von der Einführung vieler neuer Produkte und von digitalen Dienstleistungen auf dem Markt.

weiterlesen

Rexel hatte in 2017 einen weltweiten Umsatz von 13.310,1 Mio. EUR. Zum Vorjahr mit 13.162,1 Mio. ist das ein Plus von 1,1%. 

Rexel hatte in 2017 einen weltweiten Umsatz von 13.310,1 Mio. EUR. Zum Vorjahr mit 13.162,1 Mio. ist das ein Plus von 1,1%. 

Der Bruttogewinn betrug 3.264,2 Mio. EUR, plus 2,9%. Der Nettogewinn lag bei 104,9 Mio. EUR, das sind satte 21,9% weniger als noch vor einem Jahr.

In Nord-Amerika (35,4% des Gruppenumsatzes) waren es 4.710,1 Mio. EUR, plus 2% zu 2016 und im asiatisch-pazifischen Raum (9,8%) waren es 1.307,7 Mio. EUR, plus 3%. In Europa (54,8% des Gruppenumsatzes) erreichte man im vergangenen Jahr  7.292,3 Mio. EUR, plus 3,4% zu 2016. Davon wurden in Frankreich 2.659,2 Mio. EUR gemacht (+4,7%), im Vereinigten Königreich waren es 843,6 Mio. (-3,3%), in Skandinavien 974 Mio. EUR(+5,7%) und in Deutschland mickrige 819,9 Mio. EUR (+2,3%).

Für 2018 erwartet der Geschäftsführer (CEO) Patrick Berard u.a.: „weiteres Wachstum in einem Marktumfeld, das in den meisten unserer Regionen weiterhin günstig bleiben sollte. Wir werden weiter in unsere Digitalisierungsstrategie in der Gruppe und in unsere Aktivitäten in den USA investieren, um auch von den im Jahr 2017 gestarteten Initiativen zu profitieren.“

weiterlesen

Schneider Electric erreichte im 3.Quartal einen Umsatz von 5.904  Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein leichtes Minus von 1,85%.

Schneider Electric erreichte im 3.Quartal einen Umsatz von 5.904  Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein leichtes Minus von 1,85%.

In West-Europa wurden 1.582 Mio. EUR erwirtschaftet (26,8% des Gruppenumsatzes), im asiatisch/pazifischen Raum 1.695 Mio. EUR (28,7%), in Nord-Amerika 1.588 Mio. EUR (26,9%), und im Rest der Welt 1.039 Mio. EUR (17,6%).

Gegenüber dem Zeitraum von 9 Monaten zum Vorjahr gibt es ein Plus von 1,8% auf  18.077 Mio. EUR.

weiterlesen

Rexel konnte im 3.Quartal 2017 wiederum ein Plus verbuchen; dies ist nun das vierte aufeinanderfolgende Quartal..........

Rexel konnte im 3.Quartal 2017 wiederum ein Plus verbuchen; dies ist nun das vierte aufeinanderfolgende Quartal..........

mit einem Plus. Rexel erreichte im 3. Quartal 2017 einen Umsatz von 3.238,8 Mio. EUR, das sind 4,1% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Bruttogewinn stellte sich auf 781,5 Mio. EUR (+4,8%), der EBITA auf 135,8 Mio. EUR (+8,5%).
In den 9 Monaten 2017 betrug der Umsatz 9.904,7 Mio. EUR; gegenüber 9.623,5 Mio. aus dem Vorjahr sind es 2,9% Zuwachs.

Der Umsatz im 3. Quartal 2017 betrug in Europa 1.752,5 Mio. EUR (+4,9%), davon in Frankreich 613,2 Mio. EUR (+7,3%) und in Deutschland 216,6 Mio. (+3,9%), in Nordamerika 1,152.2 Mio. EUR (+2,8%) und im asiatisch/pazifischen Raum 334,1 Mio. EUR (+4,4%).

weiterlesen

Im Gesamtjahr 2016 erreichte Rexel einen Umsatz von 13.162,1 Mio. EUR, das sind 2,8% weniger als im Vorjahr, einschließlich............

Im Gesamtjahr 2016 erreichte Rexel einen Umsatz von 13.162,1 Mio. EUR, das sind 2,8% weniger als im Vorjahr, einschließlich............

den negativen Auswirkungen bei Kupfer (–0,9%) und von Öl und Gas (ebenfalls –0,9%).
– Das Betriebsergebnis stieg im Gesamtjahr um 4,6% auf 397,0 Mio. EUR
– Die Nettoschulden betrugen 2.172,6 Mio. EUR, ein Minus von 1,2%.
Im 4.Quartal 2016 ging es:
• in Europa (54% des Gruppenumsatzes) mit plus 1,7% wieder nach oben: In Frankreich waren es +3,6%, in Skandinavien + 3,2% und in Deutschland + 1,2%. Im UK ging es nach der Brexit-Debatte und durch niedrigere Umsätzen in der Photovoltaik-Branche um 7,9% nach unten.
• in Nord-Amerika (36% des Gruppenumsatzes) war das Minus nur noch 2%, im Gegensatz zum 3.Quartal mit minus 6%.
• im asiatisch-pazifischen Raum (10% des Umsatzes) waren das Minus nur noch 1,9% auf Grund von Wachstum in China und Australien (im 3.Quartal war das Minus noch bei 5,6%).

weiterlesen

Sonepar’s vorläufige Geschäftsleitung verabschiedete eine Änderung der Struktur der Geschäftsführung zum 1. März 2017.

Sonepar’s vorläufige Geschäftsleitung verabschiedete eine Änderung der Struktur der Geschäftsführung zum 1. März 2017.

Die Gruppe soll in Zukunft von dem CEO (chief executive officer), dem CFO (chief financial officer) und dem COO (chief operating officer) geführt werden, die die Aufgaben des vorherigen Sonepar Executive Committee‘s (SEC) und der Regionen übernommen haben.

Dave Gabriel, der frühere Nord-Amerika Präsident wir in Zukunft den Posten des COO begleiten. Er wird für alle Länder zuständig sein, außer den USA, Frankreich und Zentral-Europa, die direkt dem zukünftigen CEO unterstellt sein werden.

Patrick Salvadori, der frühere Präsident der Süd-Europa-Region folgt auf Herbert Willmy, der auf eigenen Wunsch in den Ruhestand geht und als Leiter von „Sonepar International Services“ zurücktritt.

Jo Verbeek, der frühere Präsident der Nord-Europa-Region wird Leiter der asiatisch-pazifischen Region, wohingegen Eugene Wu die Entwicklung in China vorantreiben soll.

Luis Arconada, Leiter von Sonepar Spanien, wird zukünftig für die Latein- Region (Italien, Spanien, Mexiko, Mittel- Amerika und Süd-Amerika) zuständig sein.
Diese flachere und fokussiertere Organisation soll den Geschäftsschwerpunkt auf der lokalen Ebene verstärken.

weiterlesen