Fortune

News aus der Elektroindustrie

Die globale Führungsposition von ABB im Bereich der Schnellladelösungen für Elektrofahrzeuge hat das Fortune Magazine........

Die globale Führungsposition von ABB im Bereich der Schnellladelösungen für Elektrofahrzeuge hat das Fortune Magazine........

dazu bewogen, das Unternehmen auf Platz 8 unter den Top-Firmen zu setzen, die "dem Planeten helfen und soziale Probleme angehen".

ABB wurde in der Rangliste "Change the World" der Zeitschrift Fortune für die Bemühungen des Unternehmens, die Einführung umweltfreundlicher elektrischer Transportmittel zu beschleunigen, auf Platz 8 gesetzt. Die Liste, so Fortune, ehrt Unternehmen, die "durch Aktivitäten, die Teil ihrer Kerngeschäftsstrategie sind, positive soziale Auswirkungen haben".

"ABB hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt zu bewegen, ohne die Erde zu verbrauchen", sagte ABB-CEO Ulrich Spiesshofer.

ABB, deren E-Mobility-Portfolio Lade- und Stromversorgungslösungen für Züge, Busse und Schiffe umfasst, hat jüngst Schnellladegeräte für Autos entwickelt, die in nur 8 Minuten bis zu 200 Kilometer Reichweite bringen können.

"Elektroautos sind beliebter geworden", schreibt Fortune. "ABB hat weltweit über 7000 Schnellladestationen installiert und damit in den vergangenen sieben Jahren rund 2 Millionen Gallonen Benzin eingespart. Das Ladegeschäft verzeichnet seit 2015 ein zweistelliges jährliches Umsatzwachstum. Und was nun ansteht: ein Plan mit Electrify America, im nächsten Jahr  hunderte von Ladestationen in den USA zu installieren".

weiterlesen