Exporte

News aus der Elektroindustrie

04
Okt

Wie der ZVEI mitteilte, sind im Juli 2019 die Exporte....

Wie der ZVEI mitteilte, sind im Juli 2019 die Exporte der deutschen Elektroindustrie um 6,3 % gegenüber dem Vorjahr auf 18,1 Mrd. EUR gestiegen.

Die Importe elektrotechnischer Erzeugnisse nach Deutschland erhöhten sich zwischen Januar und Juli um 4,1 % auf 111,7 Mrd. EUR.

Von Januar bis Juli zogen die Branchenausfuhren in die Industrieländer um 3,6 % gegenüber dem Vorjahr auf 80,8 Mrd. EUR an.

Die Lieferungen nach China erhöhten sich zum ersten Mal in einem Monat (Juli) um 9,8 % auf 2,0 Mrd. EUR. Russland legte um 29% auf 396 Mio. EUR zu.

weiterlesen

05
Jul

Wie der ZVEI mitteilte, sind im April 2019 die Exporte der deutschen Elektroindustrie um 3,8 % gegenüber dem Vorjahr auf 16,8 Mrd. EUR gestiegen.....

Wie der ZVEI mitteilte, sind im April 2019 die Exporte der deutschen Elektroindustrie um 3,8 % gegenüber dem Vorjahr auf 16,8 Mrd. EUR gestiegen, wobei die Lieferungen in die einzelnen Länder differenziert betrachtet werden müssen. Im Gesamtzeitraum von Januar bis April übertrafen die Exporte mit 71,5 Mrd. EUR ihren entsprechenden Vorjahreswert um 5,3 %.

Die Importe elektrotechnischer Erzeugnisse nach Deutschland zogen stärker an als die Exporte. Sie erhöhten sich zwischen Januar und April um 6,8 % auf 65,1 Mrd. EUR.

Von Januar bis April nahmen die Branchenausfuhren in die Industrieländer um 5,3 % auf 46,5 Mrd. EUR zu und die in den Euroraum um 6,1 % auf 23,5 Mrd. EUR.

Die Ausfuhren nach China zogen um 9,1 % gegenüber dem Vorjahr auf 1,8 Mrd. EUR an! Im Geschäft mit Russland gab es ein hohes Plus von 10,1 % auf 354 Mio. EUR.

weiterlesen

Die deutsche Industrie geht von steigenden Exporten aus. Die stabile Konjunktur in den USA ...........

Die deutsche Industrie geht von steigenden Exporten aus. Die stabile Konjunktur in den USA ...........

und die enorme Euro-Abwertung, spielen hierbei die entscheidende Rolle.

Laut IFO Präsident Sinn ist der Export dabei die wichtigste Stütze der deutschen Konjunktur.

In nahezu allen Branchen stiegen die Exporterwartungen. Insbesondere die Unternehmen im Maschinenbau gehen hoffnungsfroh ins neue Jahr. Auch aus der Metall- und der Pharmaindustrie wurden vermehrt neue Aufträge aus dem Ausland gemeldet.

weiterlesen

Im März 2015 wurden von Deutschland Waren im Wert von 107,5 Mrd. EUR exportiert und Waren im Wert von 84,5 Mrd.?EUR importiert.

Im März 2015 wurden von Deutschland Waren im Wert von 107,5 Mrd. EUR exportiert und Waren im Wert von 84,5 Mrd.?EUR importiert.

Sowohl für die Ausfuhren als auch für die Einfuhren ist das der jeweils höchste gemessene Monatswert.

Wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, lagen damit die deutschen Exporte im März 2015 um 12,4 % und die Importe um 7,1 % höher als im März 2014.

weiterlesen

Nach dem Rückgang zu Jahresbeginn haben die deutschen Exporteure im Februar wieder mehr Waren in alle Welt geliefert. Die Ausfuhren kletterten............

Nach dem Rückgang zu Jahresbeginn haben die deutschen Exporteure im Februar wieder mehr Waren in alle Welt geliefert. Die Ausfuhren kletterten............

gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,9% auf 95,7 Mrd. EUR, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Die Importe stiegen weniger schnell um 0,8% auf 76,5 Mrd. EUR. Experten rechnen damit, dass die deutschen Exporteure auch wegen des schwachen Euro 2015 auf ein weiteres Rekordjahr zusteuern.

Der Außenhandelsverband BGA sagte für dieses Jahr ein Ausfuhrplus von 4,5 % voraus.

Im Februar lieferten die Exporteure insbesondere in Länder außerhalb der Eurozone deutlich mehr Waren „made in Germany“. Die Ausfuhren in die EU-Länder, die wie England oder Polen nicht der Eurozone angehören, kletterten im Februar im Jahresvergleich um 6,4% auf 20,9 Mrd. EUR.

Etwas schwächer – aber ebenfalls positiv – entwickelte sich der Handel mit den Partnerländern der Eurozone: Die Exporte stiegen um 1,7% auf 35,6 Mrd. EUR.

weiterlesen