Ergebnisse

News aus der Elektroindustrie

Der 3M-Konzern aus St. Paul/ Minnesota erreichte von Jan. bis Sept. 2015 einen Umsatz in Höhe von 22.976 Mio. USD (20.238 Mio. EUR), 4,9%.......

Der 3M-Konzern aus St. Paul/ Minnesota erreichte von Jan. bis Sept. 2015 einen Umsatz in Höhe von 22.976 Mio. USD (20.238 Mio. EUR), 4,9%.......

weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (24.102 Mio. USD = 21.230 Mio. EUR). Inge G. Thulin, Präsident und CEO von 3M, zeigte sich mit dem Geschäftsverlauf zufrieden.

Zur weiteren Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kündigte 3M einen Umstrukturierungsplan an, der in 2016 weltweit zum Abbau von 1.500 Stellen führen wird. Der Abbau der Arbeitskräfte betrifft hauptsächlich die USA und langsamer wachsende Märkte wie den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA)  sowie Latein-Amerika. Diese Maßnahme soll zu einem Vorsteuergewinn von 130 Mio. USD (115 Mio. EUR) führen.

Das Betriebsergebnis betrug 5.446 Mio. USD (4.797 Mio. EUR) gegenüber dem Vorjahr ein kleines Minus von knapp unter einem Prozent (Vorjahr: 5.473 Mio. USD / 4.821 Mio. EUR).

Das Nettoergebnis lag mit 3.795 Mio. USD (3.343 Mio. EUR) nahezu auf dem Niveau des Vorjahres.

weiterlesen

Der Umsatz und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) entwickelte sich im 2. Quartal 2015 besser als erwartet, was die Geschäftsführung dazu veranlasste, die Ziele für das volle Jahr 2015 heraufzustufen.

Der Umsatz und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) entwickelte sich im 2. Quartal 2015 besser als erwartet, was die Geschäftsführung dazu veranlasste, die Ziele für das volle Jahr 2015 heraufzustufen.

Nun wird ein Umsatz von 1,4 bis 1,45 Mrd. EUR statt 1,3 bis 1,38 Mrd. EUR angepeilt. Das organische Wachstum soll zwischen 4% und 7% betragen.
In allen Märkten, in denen man tätig war, konnte Solar Wachstum verbuchen.

Die Zahlen im Einzelnen (in EUR, Mio.):

                           Q 2 2015      Q 2 2014     H 1 2015      H 1 2014
Umsatz:                  358,4             331,8         712,8   678,3
EBITA:                        6,4                  0             14,5            5,1
Gewinn/Verlust:          3,1               - 4,7          11,4 - 6,2
Organ. Wachst.:    9,4%   -3,4%          7,0%          0,1%

weiterlesen

Legrand erreichte im 1. Halbjahr 2015 einen Umsatz von 2.411,7 Mio. EUR; gegenüber dem Vorjahreshalbjahr mit 2.224,6 Mio. EUR ist dies ein Zuwachs von 8,4%.

Legrand erreichte im 1. Halbjahr 2015 einen Umsatz von 2.411,7 Mio. EUR; gegenüber dem Vorjahreshalbjahr mit 2.224,6 Mio. EUR ist dies ein Zuwachs von 8,4%.

Das Betriebsergebnis stieg von 431,9 Mio. EUR (1. Halbjahr 2014) auf aktuell 456,6 Mio. EUR, die Nettoeinkünfte wuchsen um 5,5% auf 283,4 Mio. EUR; gleichzeitig konnten die Nettoverbindlichkeiten von 1.263 Mio. EUR auf 1,001 Mio. EUR reduziert werden.

weiterlesen

Rexel kam im 2. Quartal 2015 auf einen Umsatz von 3.423,5 Mio. EUR, 1,6% weniger als im gleichen Quartal des Vorjahres.

Rexel kam im 2. Quartal 2015 auf einen Umsatz von 3.423,5 Mio. EUR, 1,6% weniger als im gleichen Quartal des Vorjahres.

In Europa (1.819,2 Mio. EUR) erreichte man ein Plus von 1,8%, hauptsächlich bedingt durch positive Währungseffekte; in Deutschland betrug der Umsatz 194,7 Mio. EUR, dies entspricht sogar einem Plus von 3,4%.

In Nordamerika – USA und Kanada – (1.250,9 Mio. EUR) musste Rexel ein Minus von 6,0% hinnehmen, bedingt vor allem durch rückläufige Öl- und Gasgeschäfte, die ca. 10% des Umsatzes in Nordamerika ausmachen.

Die asiatisch-pazifische Region (353,4 Mio. EUR) war mit -0,6% ebenfalls leicht rückläufig, wobei man in China leicht zulegen konnte (+0,4%), während Australien (-2,7%) und Neuseeland (-4,0%) verloren.

Unter dem Strich konnte ein Bruttogewinn von 815,7 Mio. EUR erzielt werden, 3,5% weniger als im Vorjahresquartal.

weiterlesen

Der 3M-Konzern aus St. Paul/ Minnesota konnte im 2. Quartal einen Umsatz von 7,7 Mrd. USD (7,0 Mrd. EUR) erreichen, ein Minus von 5,5% gegenüber dem Vorjahr.

Der 3M-Konzern aus St. Paul/ Minnesota konnte im 2. Quartal einen Umsatz von 7,7 Mrd. USD (7,0 Mrd. EUR) erreichen, ein Minus von 5,5% gegenüber dem Vorjahr.

Leider haben sich die Wechselkurse zu Ungunsten von 3M entwickelt und die Verkäufe sind deshalb um 7,3% zurückgegangen. Das Betriebsergebnis belief sich auf 1,8 Mrd. USD ( 1,6 Mrd. EUR).

Inge G. Thulin, der Vorstandsvorsitzende von 3 M war mit dem Ergebnis zufrieden, da man in allen geografischen Gegenden in denen man tätig ist, organisches Wachstum hatte trotz der zum Teil widrigen Umstände.

 Insgesamt wurden 646 Mio. USD (591 Mio. EUR) an Dividenden an Aktionäre ausgeschüttet und für 1,7 Mrd. USD (1,6 Mrd. EUR) eigene Aktien zurückgekauft.

Die einzelnen Divisionen hatten folgende Umsätze:
Industrie: 2,6 Mrd. USD   (2,4 Mrd. EUR)
Sicherheit &  Grafik: 1,4 Mrd. USD  (1,3 Mrd. EUR)
Gesundheit: 1,4 Mrd. USD  (1,3 Mrd. EUR)
Elektronik & Energie: 1,3 Mrd. USD (1,2 Mrd. EUR)
Konsumartikel: 1,0 Mrd. USD (0,9 Mrd. EUR)

weiterlesen

Die Würth-Gruppe konnte im Vergleich zum Vorjahr ihren Umsatz im 1. Halbjahr 2015 um 8,7% auf 5.459 Mio. EUR steigern.

Die Würth-Gruppe konnte im Vergleich zum Vorjahr ihren Umsatz im 1. Halbjahr 2015 um 8,7% auf 5.459 Mio. EUR steigern.

Das Betriebsergebnis liegt nach 6 Monaten auf Vorjahresniveau. Grund für das stagnierende Ergebnis sind neben den Kursverlusten im Zusammenhang mit der Aufwertung des Schweizer Franken auch die Investitionen in den Außendienst. Im Vergleich zum Vorjahr beschäftigt die Würth-Gruppe mit 30.686 rund 1.000 Verkäufer mehr.

In der zweiten Jahreshälfte 2015 rechnet die Würth-Gruppe mit einem mittleren einstelligen Umsatzwachstum und einer angemessenen Entwicklung des Betriebsergebnisses.
 

weiterlesen

Ahlsell erwirtschaftete im 1. Quartal 2015 einen Umsatz von 5.383 Mio. SEK (584 Mio. EUR), 3,8% mehr als im 1. Quartal des Vorjahres (5.188 Mio. SEK/563 Mio. EUR). Der EBITA betrugt mit 386 Mio. SEK (42 Mio. EUR) 7,2% vom Umsatz.

Ahlsell erwirtschaftete im 1. Quartal 2015 einen Umsatz von 5.383 Mio. SEK (584 Mio. EUR), 3,8% mehr als im 1. Quartal des Vorjahres (5.188 Mio. SEK/563 Mio. EUR). Der EBITA betrugt mit 386 Mio. SEK (42 Mio. EUR) 7,2% vom Umsatz.

weiterlesen

Wesco International Inc. (Pittsburgh/USA), einer der fünf größten Elektrogroßhändler in Nordamerika, konnte den Umsatz im 1. Quartal 2015 lediglich...............

Wesco International Inc. (Pittsburgh/USA), einer der fünf größten Elektrogroßhändler in Nordamerika, konnte den Umsatz im 1. Quartal 2015 lediglich...............

um 0,3% auf 1.816,3 Mio. USD (1.629,3 Mio. EUR) steigern, der Nettogewinn sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9,4% auf aktuell 47 Mio. USD (42,2 Mio. EUR).

Bereits zu Jahresbeginn hatte man aufgrund schlechter Wetterbedingungen und Währungsschwankungen das Jahresumsatzziel leicht auf minus 3% bis plus 3% reduziert, da man für das ganze Jahr mit einer schwächeren Nachfrage der Industriemärkte rechnete.

Gegensteuern will man nun mit zusätzlichen und beschleunigten Verkaufsaktionen (One WESCO sales initiatives), mit der Reduzierung der Strukturkosten, Konsolidierung von Niederlassungen sowie mit Personalaufstockung und besserer Bearbeitung bislang schlecht betreuter Gebiete und vernachlässigter Kunden.
 

 

 

weiterlesen

Legrand erreichte im 1. Quartal 2015 einen Umsatz von 1.164,7 Mio. EUR, gegenüber dem Vorjahr (1.084,3 Mio. EUR) ist dies ein Plus von 7,4%,...........

Legrand erreichte im 1. Quartal 2015 einen Umsatz von 1.164,7 Mio. EUR, gegenüber dem Vorjahr (1.084,3 Mio. EUR) ist dies ein Plus von 7,4%,...........

hauptsächlich begünstigt durch vorteilhafte Währungskursrelationen (+6,5%) und sehr gute Umsätze in Nord-Amerika, die nahezu um 41% gestiegen sind .

Damit haben sich die Vereinigten Staaten nunmehr zum umsatzstärksten Markt für Legrand entwickelt. Aber nicht nur die USA konnten wachsen, auch Spanien, Griechenland und Portugal sowie Ost-Europa legten deutlich zu, so dass die Rückgänge in einigen gesättigten europäischen Ländern, in Russland sowie in China ausgeglichen werden konnten.

Der Nettogewinn ist um 1,9% von 125 Mio. EUR auf 127,4 Mio. EUR gestiegen. Die Nettoverbindlichkeiten konnten von 1.083 Mio. EUR im Vorjahr auf aktuell 867 Mio. EUR reduziert werden.

Die ausgegebenen Jahresendziele 2015 (organisches Wachstum zwischen -3% und +2% sowie eine operative Marge vor Übernahmen zwischen 18,8% und 20,1%) wurden bestätigt.

Zudem will Legrand seine Strategie der werteorientierten Übernahmen fortführen. Vor diesem Hintergrund wurden Anfang Mai der Messgerätehersteller IME in Italien sowie der Schaltschrankhersteller Valrack in Indien übernommen. Zusammen werden diese beiden Firmen einen Umsatz von über 30 Mio. EUR beisteuern, beschäftigt werden über 400 Leute.

weiterlesen

Die größte Einkaufs-/Marketingvereinigung AD (Affiliated Distributors) in den USA konnte ihren Umsatz im 1. Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7% auf 7,9 Mrd. USD (7,1 Mrd. EUR) steigern.

Die größte Einkaufs-/Marketingvereinigung AD (Affiliated Distributors) in den USA konnte ihren Umsatz im 1. Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7% auf 7,9 Mrd. USD (7,1 Mrd. EUR) steigern.

Damit lag das Wachstum über der allgemeinen Markterwartung. Zulegen konnten alle Divisionen, der Bereich Elektro in den USA um 7%, in Kanada sogar um 12%. Die Division Industriebedarf stieg um 5%, Sanitär um 8%, Heizung/Lüftung um 7% und Baumaterialien um 12%.

Auch die Zahl der Mitglieder wurde im 1. Quartal 2015 weiter vergrößert, 12 neue Partner mit insgesamt 51 Niederlassungen stießen neu zu AD.
 

weiterlesen