Ergebnis

News aus der Elektroindustrie

13
Feb

Legrand schloss das Jahr 2020 mit einem Minus von 7, 9% ab. ...

Legrand schloss das Jahr 2020 mit einem Minus von 7, 9% ab. Der Umsatz in 2020 betrug 6.099,5 Mio. EUR, gegenüber 6.622,3 in 2019. Das Betriebsergebnis betrug 1.065,4 Mio. EUR, hier war das Minus 13,9%.

Das Minus in den etablierten, gesättigten Märkten lag bei 8,5%, in den neueren, jüngeren Ländern war es minus 9,4%. Dieser Trend war hauptsächlich auf das sich verschlechternde Gesundheits- und Wirtschaftsumfeld zurückzuführen, sowie auf den stetigen Abbau von Lagerbeständen durch die Händler.

In Europa lag der Umsatzanteil bei 39,3%, in Nord-und Mittel-Amerika bei 40,7% und im Rest der Welt bei 20%.

Zur Ergänzung und Komplettierung des Programms wurden in 2020 vier neue Firmen übernommen: Champion One in Cleveland und Focal Point in Chicago/USA, Compose in Sint-Michielsgestel/NL, sowie Borri in Bibbiena/IT.

weiterlesen

04
Dez

Rexel kündigte für das Jahr 2020 ein besser als erwartetes Ergebnis an;...

Rexel kündigte für das Jahr 2020 ein besser als erwartetes Ergebnis an; dadurch wurde es auch möglich die Anleihe 2024 vorzeitig zurückzuzahlen. Durch Investitionen in den letzten drei Jahren konnte Rexel seinen Kundenservice weiter verbessern, hauptsächlich beim Personal, den Niederlassungen und bei der weiteren Digitalisierung.

Während der zweiten Welle der Corona-Krise, war Rexel besonders mit der besser als erwarteten Geschäftstätigkeit zufrieden.

Für das nächste Jahr möchte man auch wieder die Dividendenzahlungen aufnehmen.

Mit der Aussicht auf einen Impfstoff gegen Covid-19 schaut man zuversichtlich der Pressekonferenz am 11.Februar 2021 entgegen, wo man nicht nur den Jahresbericht für 2020 präsentieren wird, sondern auch die strategischen Ausrichtung für die nächsten Jahre.

weiterlesen

Solar aus Dänemark, führender Großhändler im skandinavischen Raum...

Solar aus Dänemark, führender Großhändler im skandinavischen Raum, hat seine Prognose für das Jahr 2020 revidiert. Beim Gewinn (EBITA) erwartet man nun eine Steigerung von rund 9% auf 435 Mio. DKK (58,4 Mio. EUR) bei einem leichten Rückgang des Umsatzes von ca. 1% auf 11.300 Mio. DKK (1.518 Mio. EUR). Das 3. Quartal 2020 war schon erfolgversprechend, dabei hat sicher das Better-Business-Projekt, das man Anfang des Jahres gestartet hatte, sehr geholfen und zu der revidierten Annahme geführt.

Voraussetzung ist natürlich dass das Wiederaufleben von COVID-19 nicht zu neuen signifikanten Sperren in ihren Märkten führt.

weiterlesen

Rockwell Automation Inc. konnte im 3. Quartal 2016 (April-Juni) im Vergleich zum Vorjahr seinen Umsatz und Gewinn nicht halten.

Rockwell Automation Inc. konnte im 3. Quartal 2016 (April-Juni) im Vergleich zum Vorjahr seinen Umsatz und Gewinn nicht halten.

Der Umsatz stellte sich auf 1,47 Mrd. USD (1,34 Mrd. EUR) gegenüber 1,58 Mrd. USD (1,44 Mrd. EUR)  im Vorjahreszeitraum, dies ist ein Rückgang um 7%. Der Gewinn betrug 203,1 Mio. USD (184,7 Mio. EUR) zu 216,3 Mio. USD (196,7 Mio. EUR) im letzten Jahr, minus 6,1%.

Blake Moret, der neue Vorstandsvorsitzende,  erwartet immer noch eine Steigerung der Verkaufszahlen zum Jahresende zu, aber geringer als man noch im April erwarten durfte.

weiterlesen

Philips CEO Frans van Houten bleibt bei seiner Prognose für Gesamt-2016, für das 2.Halbjahr............

Philips CEO Frans van Houten bleibt bei seiner Prognose für Gesamt-2016, für das 2.Halbjahr............

erwartet man ein leicht verbessertes Ergebnis aber man sorgt sich um die Volatilität in einigen Märkten.

Im 2.Quartal hatte man einen Umsatz von 5,86 Mio. EUR, das sind 2% weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn betrug 431 Mio. EUR und war 57,3% höher als im 2.Q. 2015.

weiterlesen