Umsätze in der Elektroindustrie im Mai gesunken

Laut ZVEI liegen die Umsätze der Elektrounternehmen im Mai 2015 mit 13,4 Mrd. EUR 0,9% unter denen des Vorjahres.

Während der Inlandsumsatz um 6,7% auf 6,4 Mrd. EUR sank, legte der Auslandsumsatz um 4,6 % gegenüber Vorjahr auf 7 Mrd. EUR zu.

Die Erlöse mit Kunden aus dem Euroraum wuchsen auf 2,5 Mrd. EUR (+3,2%), die mit Geschäftspartnern aus Drittländern auf 4,5 Mrd. EUR (+5,5%).

Das Geschäftsklima in der deutschen Elektroindustrie hat sich im Juni dieses Jahres etwas eingetrübt. Dabei sind die Erwartungen für die kommenden 6 Monate vergleichsweise stärker zurückgegangen als die Beurteilung der aktuellen Lage.

35% der Branchenunternehmen bewerten ihre gegenwärtige Situation als gut, 55% als stabil und 10% als schlecht. Gleichzeitig gehen 26% der Elektrofirmen von anziehenden, 67% von gleichbleibenden und 7% von rückläufigen Geschäften in den nächsten 6 Monaten aus.