Signify: Umsatzrückgang, aber Gewinn verdoppelt

Signify, die ehemalige Philips-Lighting, ansässig in Eindhoven, erreichte im 1. Quartal 2019 einen Umsatz von 1.478 Mio. EUR, das ist ein Minus von 1,5% zu 2018. Der Nettogewinn stieg allerdings um mehr als das Doppelte von 20 Mio. auf 44 Mio. EUR.

Für das Gesamtjahr rechnet das Management bei den Hauptumsatzträgern, z.B. LED mit einem Wachstum von 2 - 5% und einer bereinigten EBITA-Spanne von 11 - 13 %.

An Signify, dem eigenständigen börsennotierten Unternehmen,  ist Philips weiterhin Großaktionär mit einem Anteil von 16,5 %.