Schneider Electric kann weiter zulegen

Schneider Electric konnte seinen Jahresumsatz 2014 um 6,6% von 23.392 Mio. EUR im Vorjahr auf aktuell 24.939 Mio. EUR steigern. Der Nettogewinn stieg um 2,8% auf 1.94 Mrd. EUR.

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) legte um 3,2% zu – auf 3,46 Mrd. EUR.

Das herausragende Ereignis des vergangenen Jahres war die Übernahme des britischen Wettbewerbers Invensys für 3,31 Mrd. GBP (4,51 Mrd. EUR), wodurch man nun auch mit Siemens und Misubishi Electric besser konkurrieren kann.

Für 2015 erwartet Schneider ein niedriges einstelliges Wachstum. Nordamerika sollte solide wachsen, bezüglich Europa ist man vorsichtig optimistisch, die Schwellenländer zeigen ein gemischtes Bild, in Russland dürfte es schwierig werden, in China sollte es im Laufe des Jahres weiter nach oben gehen. 

Bis 2017 will der Konzern bis zu 1,5 Mrd. EUR einsparen und gleichzeitig  Firmenteile abstoßen, die nicht mehr zum Kerngeschäft gehören.