Rexel unterstützt Macron bei der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes

Die Rexel-Gruppe hat beschlossen, mit einer Reihe von Maßnahmen auf die vom französischen Staatspräsidenten..........

geforderte wirtschaftliche und soziale Erneuerung zu reagieren.

Drei dieser Maßnahmen beziehen sich auf die Beschäftigung von Arbeitnehmern in Frankreich mit der Durchführung von 250 Arbeitsverträgen pro Jahr. Jede Rexelniederlassung, soll  einen Hochschulstudent für ein Schnupperpraktikum gewinnen und ihn seinen Fähigkeiten entsprechend einzusetzen, wobei Studium und Arbeit kombiniert werden soll.

Die anderen drei Maßnahmen betreffen die Kaufkraft und die Energiewende mit einem Bonus von 400 Euro für jeden Beschäftigten in Frankreich, steuerfreie Überstundenbezahlung für Lösungsvorschläge zur Förderung des Regierungsplanes, Ölheizungen zu ersetzen.

Der Bonus wird im Dezember 2018 ausgezahlt und ist für Arbeitnehmer, deren Einkommen weniger als das Dreifache des gesetzlich festgelegten Mindestlohnes (kurz SMIC genannt) beträgt, von sozial- und sonstigen Abgaben befreit.

Patrick Berard, Vorstandsvorsitzender der Rexel Gruppe, erklärte: "Rexel möchte sich voll an der Kampagne des Präsidenten für den sozialen Zusammenhalt beteiligen. Ich bin besonders stolz darauf, dass unser Unternehmen all unseren Arbeitnehmern in Frankreich die Möglichkeit bieten kann, zu dieser gesellschaftlichen Überholung beizutragen und Teil einer Zukunft zu sein, die auf Engagement und Optimismus basiert. "