Rexel im 2. Quartal 2015

Rexel kam im 2. Quartal 2015 auf einen Umsatz von 3.423,5 Mio. EUR, 1,6% weniger als im gleichen Quartal des Vorjahres.

In Europa (1.819,2 Mio. EUR) erreichte man ein Plus von 1,8%, hauptsächlich bedingt durch positive Währungseffekte; in Deutschland betrug der Umsatz 194,7 Mio. EUR, dies entspricht sogar einem Plus von 3,4%.

In Nordamerika – USA und Kanada – (1.250,9 Mio. EUR) musste Rexel ein Minus von 6,0% hinnehmen, bedingt vor allem durch rückläufige Öl- und Gasgeschäfte, die ca. 10% des Umsatzes in Nordamerika ausmachen.

Die asiatisch-pazifische Region (353,4 Mio. EUR) war mit -0,6% ebenfalls leicht rückläufig, wobei man in China leicht zulegen konnte (+0,4%), während Australien (-2,7%) und Neuseeland (-4,0%) verloren.

Unter dem Strich konnte ein Bruttogewinn von 815,7 Mio. EUR erzielt werden, 3,5% weniger als im Vorjahresquartal.