07
Mär

Geht’s jetzt ganz schnell bei GE Lighting in den USA?

Nun kommt anscheinend Bewegung  in den angedachten Verkauf des Nord-Amerika-Geschäfts von GE-Lighting und deren LED-Beleuchtungen.

Zeitungsberichten zufolge sollen mindestens zwei chinesische Unternehmen, und zwar MLS und Foshan Electrical and Lighting, Gespräche mit Geldgebern geführt haben um  die Übernahme zu finanzieren. Im Gespräch sind 1 Mrd. USD (812 Mio. EUR).

Wie wir schon am 20.Februar berichteten, wäre dies dann Teil 2 des Verkaufs des Lichtgeschäftes von General Electric, nachdem ja ein Teil an den ehemaligen Vorsitzenden der GE Ungarn gegangen ist.

Bei GE steht eine umfassende  Restrukturierung an (verkauft werden sollen Unternehmensteile für ca. 20 Mrd. USD=16 Mrd. EUR), um sich in der Zukunft ganz auf Energie, Luftfahrt und Gesundheit zu konzentrieren.

Das Leuchtengeschäft ist für GE nicht mehr lukrativ: im letzten Jahr machte man bei einem Umsatz von 2 Mrd. USD (1,6 Mrd. EUR) nur 93 Mio. USD (75 Mio. EUR) Gewinn.